Erntedank- und Heimatfest
Bad Sooden-Allendorf

Fotos © Lothar Englisch u. Andreas Drechsler

 

 

Erntefest in Bad Sooden-Allendorf
in der Zeit vom 19.08.2022 bis zum 23.08.2022

 

Grußwort

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Gäste, Freunde und Besucher unseres Erntedank - und Heimatfestes 2022!
Ja, Sie haben richtig gelesen: Es wird tatsächlich und endlich wieder ein Erntedankfestin Bad Sooden-Allendorf geben!
So jedenfalls planen wir als Erntefestausschuss seit Monaten die Wiederrauferstehung unseres beliebten Heimatfestes nach der Pandemiepause. Und das, liebe Leserinnen und Leser, war und ist auch gerade angesichts des furchtbaren Geschehens in der Ukraine und der dadurch verursachten weltweiten Veränderungen auch für uns als ehrenamtliche Organisation eine echte Herausforderung beim Planen unseres Festes, möchten wir Ihnen allen im Namen der Stadt Bad Sooden- Allendorf doch gerne wieder ein unvergleichliches und harmonisches Erlebnis am 3. Augustwochenende im bekannt prächtigen Erntefestschmuck präsentieren.
Doch zunächst ein paar gute Nachrichten:
Erfreulicherweise werden Sie nahezu alle Schausteller, die wir bereits für 2020 verpflichtet hatten, auch in diesem Jahr auf unserem Festplatz, dem Franzrasen, wiedersehen. Eine Tatsache, die angesichts der extremen Coronaregeln für diesen Berufszweig nicht unbedingt zu erwarten war. Kaum eine Branche wurde derart gebeutelt und trotzdem haben die meisten durchgehalten. Darüber freuen wir uns ganz besonders.
Auch bei der musikalischen Gestaltung unserer Festtage konnte der Festausschuss auf die bereits abgeschlossenen Verträge zurückgreifen und die vorab engagierten Bands ins Erntefestboot holen.
Nicht so reibungslos verlief es mit der Bestellung der vielen Musikzüge und Kapellen für den großen Festzug am Sonntag. Genau wie in vielen anderen Bereichen hat die Covid-Pandemie das Vereinsleben gebremst, die Nachwuchsarbeit stark behindert und die gewohnten Übungsabläufe zum Erliegen gebracht. Hieraus resultierend ist das Angebot, aus dem wir unsere musikalischen Mitstreiter bezogen haben, ungleich kleiner geworden. Entweder sind bekannte Gruppen wirklich „verschwunden" oder gerade erst wieder im Aufbau befindlich. Doch keine Sorge, es wird auch in diesem besonderen Erntefestjahr wieder einen abwechslungsreichen Festzug mit genügend musikalischen Darbietungen geben.
Um die unzähligen Anfragen der letzten Wochen zu beantworten und auch den seit längerem hartnäckig kursierenden Gerüchten endlich ein Ende zu machen: Der traditionelle Festablauf wird auch nach zwei Jahren Unterbrechung mit all den beliebten Programmpunkten in nahezu komplettem Umfang stattfinden.
Kleine Änderungen sind selbstverständlich nicht zu vermeiden gewesen, doch seien Sie beruhigt, es betrifft keines der Ihnen lieb gewordenen Fest-Highlights. Und da wir gerade von Veränderungen sprechen, eine Frage brennt natürlich allen Erntefestlern seit 3 Jahren „unter den Nägeln":
Gibt es denn eine neue Festkapelle?
Ja, liebe Erntefestgemeinde, liebe Freunde aus nah und fern. Wir haben nach über 40 Jahren „Renshäuser Blasmusik" einen ebenbürtigen Nachfolger gefunden. Sie werden viele Musikerinnen und Musiker wiedererkennen, doch mehr sei an dieser Stelle noch nicht verraten!
Einzig die Auftritte der Festkapelle betreffend ist eine kleine Änderung notwendig geworden. So wird, wie bereits seit einigen Jahren auch mit der Renshäuser Blasmusik angedacht, am Montagabend kein Triolett auf dem Tanzplatz und auch nachts auf dem Marktplatz mehr gespielt. Dies ist weder eine Sparmaßnahme noch dem Covid 19 Virus geschuldet, sondern das letztmalige Tragen von Kranz und Krone mit dem endgültigen Einspielen stellt für die Musiker der Festkapelle einen passenden und verdienten Abschluss dar.
Sprachen wir anfangs von Herausforderungen bei der Planung des Festes, so seien hier noch ein paar kurze Erläuterungen erlaubt. Mit großen Sorgen erleben wir alle, auch Sie liebe Bürgerinnen und Bürger, Gäste, Freunde und Besucher die enorme Kostenentwicklung der letzten Wochen, und das in nahezu allen Bereichen unseres täglichen Lebens. Sprit - und Energiepreise erreichen Rekordwerte, Inflation und Kostenexplosion bei Lebensmitteln und vielen Dingen des täglichen Bedarfs sowie Lieferengpässe und Produktionsausfälle weltweit strapazieren uns alle in bisher unbekanntem Maße. Und leider macht diese Tatsache auch nicht vor einem Erntedankfest halt. Aber genau hier haben wir als Festausschuss in den letzten Wochen besonders intensive Bemühungen betrieben, um Ihnen allen auch jetzt und in Zukunft ein bürgerfreundliches Fest mit möglichst akzeptablen Preisen zu bescheren. Aber unbestritten müssen wir laut unseren Wirtschaftsweisen und Zukunftsforschern den sprichwörtlichen Gürtel vorerst enger schnallen. Daher kommen wir auch bei unseren finanziellen Planungen nicht um eine kleine Erhöhung herum. So wird unsere Festplakette zum Preis von € 12,- zu erwerben sein, die Tageskarte kostet 10,- Euro, eine kleine Anhebung, die aber seit Jahren angedacht und sogar von vielen Bürgern als treue Erntefestler gefordert wurde.
Und ganz nebenbei: Wo kann man denn noch für 12,- Euro an allen Veranstaltungen inklusive 4 x Livemusik im Festzelt teilnehmen?
Auch hinsichtlich aller anderen Preise für Getränke und Speisen oder Karussellfahrten und sonstigen Vergnügungen versuchen wir als Festorganisatoren die bestmögliche Einigung zu erreichen. Trotzdem haben wir größtes Verständnis für alle Erntefestbetreiber. Auch diese müssen mit den enormen Kostensteigerungen wirtschaften und ihre und die Existenzen ihrer Familien sichern. Und so werden wir uns alle mit der aktuell angespannten Finanzsituation und den Kostenentwicklungen arrangieren müssen. Die Kostendimensionen auch für den Festausschuss sind zurzeit nur grob zu überschauen. Fest steht aber schon jetzt, dass wir sehr viel mehr Ausgaben und weniger Einnahmen haben werden als vor der Pandemie und dem Krieg in der Ukraine. Trotzdem stehen die Stadt Bad Sooden-Allendorf und der Erntefestausschuss in voller Breite hinter unserem Jahreshöhepunkt um Ihnen und uns allen ein großartiges und hoffentlich besonderes und unvergessliches Erntedank - und Heimatfest 2022 zu präsentieren. Es soll an nichts gespart werden.
Das Warten hat ein Ende! Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Sie haben es sich verdient

 


Frank Hix Stefan Lauer
Bürgermeister Bad Sooden-Allendorf 1. Vorsitzender Erntefestausschuss


 

 

 

Bilder von 2019

 

 

 

Die Gruß-/Nachworte aus den vergangenen Jahren finden Sie hier

Unser Freunde vom Festausschuss-Witzenhausen

Die nordhessische Doppelspitze feiert im August seit über 150 Jahren ihre Traditionsfeste.
Das sind zwei Wochen mit Tradition, Spaß und Unterhaltung in der Region.

weitere Bilder gibt es unter:

 

Viel Spaß beim surfen auf Erntefest.de

Euer Webteam

 

 

Zufallsbilder aus 2019